• Frei Haus ab 99 €
  • Kundenservice 08362/9308800
  • kundenservice@oekovino.de
  • Frei Haus ab 99 €
  • Kundenservice 08362/9308800
  • kundenservice@oekovino.de

Prosecco Frizzante tappo spago DOC Giol oekowein

Artikelnummer: I2102000

9,99 €
(1 l = 13,32 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager Achting, bis 17.06. Bezriebsurlaub
Lieferzeit: 1 bis 3 Tag(e)

Beschreibung


Prosecco Frizzante tappo spago


In der Nase zarte Aromen nach Apfel und Birnen. Am Gaumen klare Frucht und charmante, frische Säurestruktur. In der eleganten Flasche nicht nur für Garten und Terrasse, sondern der Prosecco für gehobene Ansprüche und Festlichkeiten.


Eine große Auswahl weiterer Weine und Spezialitäten finden Sie in unserem Shop www.probiowein.de


Zusätzliche Produktinformationen

Erzeuger
Giol
Herkunftsland
Italien
Anbaugebiet
Veneto
Produktart
Perlwein
Geschmack
trocken
Lagerfähigkeit
jetzt + 1-2 Jahre
Alkohol in Vol. %
11
Restzucker in g/l
9
Gesamtsäure in g/l
5,5
Trinktemperatur
6-8 °C
Vegan
ja
Anbau
biologisch
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Verschlussart
Presskork
Inhalt
0,75 Liter
Biokontrolle
IT-BIO-006
Passt gut zu
Antipasti, zum Anstoßen
Anschrift Hersteller
<p>Az. Agricola Giol<br /> Viale della Repubblica<br /> 31020 San Polo di Piave<br /> Italien</p>
Winzer
<p>&nbsp;</p> <p><strong><span style="font-size:26px;">Vini Giol</span></strong></p> <p>&nbsp;</p> <p>Das Weingut Vini <strong>Giol </strong>gilt als das älteste dokumentierte Weingut Italiens. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1427. Im antiken Weingut werden ausschließlich Trauben aus der eigenen Produktion gekeltert. Diese stammen von den historischen Gutshöfen La Bicana, Il Bassonet, Le Gerette und Spiridiona. Die Familie Giol setzt auf Spitzenqualität und versucht dabei, der Umwelt größtmögliches Augenmerk zu schenken. Aus diesem Grund werden die ca. 25 ha Rebland oekologisch bewirtschaftet.</p> <p><i>'Ich war immer bestrebt, diese Orte zu schützen und ihre Schönheit und Faszination zu bewahren, um sie mit all jenen teilen zu können, die wie ich, an die Bedeutung der eigenen Vergangenheit und der eigenen Traditionen glauben.' Luisa Giol </i></p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p>